Kreuzfahrten nach Adamstown

Filter einblenden | ausblenden

Hier Traumkreuzfahrt finden:

1 Angebote

Adamstown Hafen - Auf den Spuren der Bounty

Adamstown ist nicht nur die Hauptstadt und die einzige Ansiedlung der Pitcairninseln, sondern es ist auch das Zuhause der Nachfahren der Überlebenden der BOUNTY. Heute leben 46 Einwohner auf der Insel, fast alle sind Nachfahren der legendären Meuterer und ihrer polynesischen Besatzungsmitglieder. Die entlegene Südseeinsel im Südpazifik hat keinen Flugplatz und wurde bisher nur alle paar Monate von einem Versorgungsschiff angelaufen.

Ab 2019 ändert sich das, denn mit der MV CLAYMORE II kann man Pitcairn von Mangareva aus regelmäßig erreichen und 3 oder 10 Tage oder auch 3 Monate auf der Insel verbringen. Aber auch andere Kreuzfahrten werden auf Reiserouten entlang der Pazifikküste ab 2019 erstmals angeboten. Fast genau 200 Jahre nach der Entdeckung wird die Aranui am 14. Januar 2019 erstmals in Pitcairn anlegen. Die Passagiere können tief in die Geschichte der Insel eintauchen und einen Einblick in das heutige Leben an diesem abgelegenen Außenposten gewinnen.

Diese 13-tägige Kreuzfahrt wird zu einer atemberaubenden Expedition. Sie beginnt im tahitianischen Papeete, dem Heimathafen der Aranui. Im Anschluss werden die Atolle Anaa und Amanu angesteuert. An Tag 6 wird schließlich Adamstown, der Hafen von Pitcairn, erreicht, wo die Passagiere auf den Spuren der Bounty wandeln und das Leben vor Ort erkunden können.

Auch die Reedereien Hapag Lloyd Kreuzfahrten, Ponant sowie Silversea Cruises steuern zukünftig die schönsten Häfen und Reiseziele auf den Pitcairninseln an. Kreuzfahrtschiffe wie die MS Bremen, L'Austral, Silver Explorer und die Le Boreal bringen Sie in den nächsten Monaten dorthin.

Hoppla,

wir benötigen mindestens die Angabe eines Zielgebietes oder die Auswahl eines Veranstalters bzw. eines Schiffes.
Eine Mehrfachauswahl ist möglich.

Social