Kreuzfahrten mit Hurtigruten

Filter einblenden | ausblenden

Hier Traumkreuzfahrt finden:

458 Angebote

Mit dem Postschiff unterwegs: Hurtigruten-Kreuzfahrten

""Schnelle Route"" - das bedeuten Hurtigruten-Kreuzfahrten, nach wie vor eine der besten Möglichkeiten, um Norwegen zu entdecken. Vor über 100 Jahren wurde die traditionsreiche Schifffahrtslinie eingerichtet, um die Bewohner an Norwegens 2.700 Kilometer langer Westküste mit Post und anderen Gütern des täglichen Bedarfs zu versorgen sowie eine schnelle Verbindung zu schaffen. Heute nutzt die Post andere Wege, aber als Transportmittel sind die Hurtigruten-Schiffe immer noch sehr beliebt.

Längst haben sie den Fracht-Charakter verloren und bieten ihren Passagieren den gewohnten Komfort moderner Kreuzfahrtschiffe mit der Besonderheit des Liniendienstes. Zwölf Tage dauert eine Reise von Bergen in Südnorwegen bis Kirkenes an der norwegisch-russischen Grenze im äußersten Norden und wieder zurück - mit vielen Haltepunkten zwischendurch an den schönsten Punkten des Landes. Darüber hinaus bieten sich Hurtigruten Kreuzfahrten auch zu anderen Zielen an, zum Beispiel nach Island, Grönland und Neufundland oder in die Antarktis und nach Patagonien. Selbst die Karibik ist im Programm.

MS Fram » 23 Tage Antarktis, Falkland-Inseln, Südgeorgien

MS Fram
MS Fram

Unsere abenteuerliche Expeditionsreise führt Sie zu den abgelegenen Falklandinseln und in das atemberaubende Südgeorgien, bevor ...mehr

Expeditions-Kreuzfahrt

Argentinien, Falkland-Inseln, Südgeorgien

  • Frühbucherrabatt
Innenkabine
ab € 10.631,-
Außenkabine
ab € 12.039,-
Suite
ab € 16.922,-

Zum Angebot

MS Nordlys » 11 Tage Klassische Postschiffroute

MS Nordlys
Winter Spezial
MS Nordlys

Seit 125 Jahren begeistert die klassische Postschiffroute Reisende zu jeder Jahreszeit! Dank des warmen Golfstroms ist die ...mehr

Buchungsvorteile sichern!

Norwegen

  • inkl. Flug
Innenkabine
ab € 1.739,-
Außenkabine
ab € 1.849,-

Zum Angebot

MS Nordkapp » 11 Tage Klassische Postschiffroute

MS Nordkapp
Winter Spezial
MS Nordkapp

Seit 125 Jahren begeistert die klassische Postschiffroute Reisende zu jeder Jahreszeit! Dank des warmen Golfstroms ist die ...mehr

Buchungsvorteile sichern!

Norwegen

  • inkl. Flug
Innenkabine
ab € 1.739,-
Außenkabine
ab € 1.849,-

Zum Angebot

MS Finnmarken » 11 Tage Klassische Postschiffroute

MS Finnmarken
Winter Spezial
MS Finnmarken

Seit 125 Jahren begeistert die klassische Postschiffroute Reisende zu jeder Jahreszeit! Dank des warmen Golfstroms ist die ...mehr

Buchungsvorteile sichern!

Norwegen

  • inkl. Flug
Innenkabine
ab € 1.739,-
Außenkabine
ab € 1.849,-

Zum Angebot

MS Polarlys » 11 Tage Klassische Postschiffroute

MS Polarlys
Winter Spezial
MS Polarlys

Seit 125 Jahren begeistert die klassische Postschiffroute Reisende zu jeder Jahreszeit! Dank des warmen Golfstroms ist die ...mehr

Buchungsvorteile sichern!

Norwegen

  • inkl. Flug
Innenkabine
ab € 1.739,-
Außenkabine
ab € 1.849,-

Zum Angebot

Richard With » 11 Tage Klassische Postschiffroute

Richard With
Winter Spezial
Richard With

Seit 125 Jahren begeistert die klassische Postschiffroute Reisende zu jeder Jahreszeit! Dank des warmen Golfstroms ist die ...mehr

Buchungsvorteile sichern!

Norwegen

  • inkl. Flug
Innenkabine
ab € 1.739,-
Außenkabine
ab € 1.849,-

Zum Angebot

MS Nordlys » 11 Tage Klassische Postschiffroute

MS Nordlys
Winter Spezial
MS Nordlys

Seit 125 Jahren begeistert die klassische Postschiffroute Reisende zu jeder Jahreszeit! Dank des warmen Golfstroms ist die ...mehr

Buchungsvorteile sichern!

Norwegen

  • inkl. Flug
Innenkabine
ab € 1.739,-
Außenkabine
ab € 1.849,-

Zum Angebot

MS Nordkapp » 11 Tage Klassische Postschiffroute

MS Nordkapp
Winter Spezial
MS Nordkapp

Seit 125 Jahren begeistert die klassische Postschiffroute Reisende zu jeder Jahreszeit! Dank des warmen Golfstroms ist die ...mehr

Buchungsvorteile sichern!

Norwegen

  • inkl. Flug
Innenkabine
ab € 1.739,-
Außenkabine
ab € 1.849,-

Zum Angebot

MS Fram » 23 Tage Antarktis, Falkland-Inseln, Südgeorgien

MS Fram
MS Fram

Unsere abenteuerliche Expeditionsreise führt Sie zu den abgelegenen Falklandinseln und in das atemberaubende Südgeorgien, bevor ...mehr

Expeditions-Kreuzfahrt

Argentinien, Falkland-Inseln, Südgeorgien

  • Frühbucherrabatt
Innenkabine
ab € 10.631,-
Außenkabine
ab € 12.039,-
Suite
ab € 16.922,-

Zum Angebot

MS Polarlys » 11 Tage Klassische Postschiffroute

MS Polarlys
Winter Spezial
MS Polarlys

Seit 125 Jahren begeistert die klassische Postschiffroute Reisende zu jeder Jahreszeit! Dank des warmen Golfstroms ist die ...mehr

Buchungsvorteile sichern!

Norwegen

  • inkl. Flug
Innenkabine
ab € 1.739,-
Außenkabine
ab € 1.849,-

Zum Angebot

Von der Postschiffslinie zur Kreuzfahrtroute

Wer verstehen will, warum es in Norwegen Postschiffe gibt, sollte sich die wildzerklüftete Küste, die sich von Nord- nach Süd über mehr als 2.600 Kilometer erstreckt, mit ihren Fjorden und Gebirgen einmal ansehen. Viele Orte entlang der Küste sind mit Autos, LKWs oder Zügen nur schwer oder gar nicht erreichbar.

Daher waren die festen Linienverbindungen der Schiffe für die Bewohner der Küstenregionen lebensnotwendig, damit Sie mit Vorräten, Lebensmitteln und natürlich der Post regelmäßig, auch im arktischen Winter, versorgt werden konnten.

Die Hurtigruten, was übersetzt „schnelle Routen“ bedeutet, wurden vor mehr als 125 Jahren von einer privaten Reederei, der VDS (Versteraalens Dampskibsselskab) gegründet. Die erste Route mit einer regelmäßigen, im ganzen Jahr, durchgeführten Schiffsverbindung führte von Trondheim nach Hammerfest. Weitere Linien kamen hinzu, so von Bergen nach Hammerfest und Stavanger und von Hammerfest bis zum heutigen Endziel Kirkenes.

Mit den Schiffsneubauten seit Anfang der 1980er Jahre wurde der Transport von Waren aller Art und Größe durch Einführung des Ro-Ro Prinzips stark rationalisiert und die Liegezeit beispielsweise in Bergen auf acht Stunden verringert. Im Jahr 1984 stellte die Reederei den Postverkehr ganz ein, so dass die Schiffe der Hutigruten seitdem eigentlich keine echten Postschiffe mehr sind. Die Bezeichnung wurde aber beibehalten und hat sich im Laufe der Jahrzehnte zu einer besonderen Marke der Norwegischen Schifffahrt entwickelt und für den Tourismus Norwegens etabliert.

Neben den Frachten haben die Schiffe der Hurtigruten natürlich schon immer Passagiere befördert. Allerdings zunächst nur, um ein bestimmtes Ziel zum Beispiel Hammerfest zu erreichen. Heute werden die Postschiffe in den Sommermonaten hauptsächlich von Gästen genutzt, die einen Teil ihrer Urlaubsreise an Bord verbringen oder eine Hurtigruten Kreuzreise machen wollen.

Postschiffsreise mit der Reederei Hurtigruten

Die Reederei Hurtigruten AS betreibt vom norwegischen Tromsø aus ihre geschäftlichen Aktivitäten. Ihr Kerngeschäft ist der Betrieb der Schiffe der traditionellen Postschifflinie. Tochtergesellschaften betreiben vor allem die Vermarktung und den Vertrieb der angebotenen Reisen auf den Schiffen der Reederei. Darüber hinaus hält die Gesellschaft noch Anteile an norwegischen Transportunternehmen. Heimathäfen aller Schiffe der Reederei sind Narvik bzw. Tromsø. Die deutsche Niederlassung, die Hurtigruten GmbH, befindet sich seit Jahrzehnten in Hamburg.

Hurtigruten Schiffe im Überblick

Die Reederei hat ihre Schiffe konsequent den Wünschen und Bedürfnissen ihrer wichtigsten Zielgruppe, den Touristen, angepasst und die Ausstattung und den Komfort an Bord auf das Niveau von Kreuzfahrtschiffen angehoben. So sind heute etwa 70 Prozent der jährlich ca. 450.000 Passagiere Touristen, die eine Postschiffreise als Hurtigruten Kreuzreise buchen.

Hurtigruten AS verfügt zu Zeit über 13 Schiffe, von denen 12 im Liniendienst eingesetzt sind und ein Schiff, die „Fram“ als Expeditionsschiff auf Routen nach Grönland und Spitzbergen genutzt wird. Aufgrund der steigenden Nachfrage während der Sommermonate wird auch ein ehemaliges Postschiff, die „Nordstjernen“, und weitere Schiffe, wie die „Midnatsol“ und die „Spitsbergen“ für Expeditionsreisen hinzugezogen.

In 2019 und 2020 sollen zwei Neubauten, die „Roald Amundsen“ (2019) und die „Fridtjof Nansen“(2020), benannt nach zwei der berühmtesten Polarforscher, in Dienst gestellt werden. Beide Schiffe verfügen über einen umweltschonenden Hybridantrieb, der den Kraftstoffverbrauch und den CO₂ Ausstoß erheblich reduzieren soll. Die Schiffe sind für das Befahren der polaren Gewässer ausgelegt und legen daher besonderen Wert auf größtmögliche Nachhaltigkeit bei Ihren Fahrten durch nach Grönland oder Spitzbergen.

Ab 2021 wird Hurtigruten AS nur noch 7 Schiffe für die täglichen Linienfahrten der Postschiffe zur Verfügung stellen. 4 Schiffe kommen dann von der Reederei Havila Shipping dazu. Gleichzeitig werden die norwegischen Umweltauflagen weiter verschärft.

Die Ausstattung und Highlights an Bord

Die Passagiere, die eine Postschiffsreise buchen werden an Bord in unterschiedlichen Kategorien, je nach Geldbeutel, untergebracht. Von der einfach ausgestatteten Kabine bis hin zu sehr komfortablen Suiten finden die Gäste alles das, was eine Kreuzreise so angenehm macht. Alle Kabinen der Schiffe sind individuell und farblich abgestimmt eingerichtet und bieten viel Komfort, so dass jeder Passagier sich gleich zu Beginn der Hurtigruten Schiffsreise heimisch fühlen wird.

Auf den Reisen mit Hurtigruten werden die Passagiere auch kulinarisch verwöhnt. Die Bordküche versteht es, während der Kreuzfahrt stets abwechslungsreiche und frisch zubereitete Speisen und Gerichte unter Einbeziehung der regionalen Spezialitäten zuzubereiten.

Die Gäste können sich in einem der Restaurants ein 3-Gänge Menü servieren lassen oder sich an einem liebevoll angerichteten Buffet selbst bedienen. Eine reichhaltige Auswahl an alkoholischen und nicht alkoholischen Getränken steht zur Verfügung. Nach den Mahlzeiten kann man in der Lounge oder der Bar den Tag entspannt bei einem Digestiv oder einem Cocktail mit netten Gesprächen über die Erlebnisse der Reise beenden.

Als Bordunterhaltung werden keine aufwendigen Shows angeboten, sondern, insbesondere bei den Expeditionsreisen, eher der eine oder andere interessante wissenschaftlich fundierte Vortrag über die bevorstehenden Reiseziele, die Fjorde die Menschen und die Tierwelt Norwegens. Ansonsten stehen spektakuläre Naturerlebnisse im Vordergrund, die die Passagiere an Bord von den Panorama Lounges aus genießen oder während der vielen angebotenen Landausflüge mit professionellen Reise- oder Expeditionsleitern sich hautnah anschauen können.

Die Bordsprachen sind Norwegisch und Englisch. Gleichwohl sprechen die Mitarbeiter an der Rezeption ebenso wie die meisten Reiseleiter oder Begleiter auf den Landausflügen deutsch. Auch Informationsbroschüren, Menü- und Getränkekarte sowie die Tagesprogramme sind selbstverständlich auch in deutscher Sprache erhältlich. 

Die Routen der Post- und Expeditionsschiffe

Die wichtigsten Fahrgebiete und Routen liegen traditionell in Norwegen, Grönland und Spitzbergen. Aber in 2019 werden auch die Antarktis, Island, Alaska, Nord- und Südamerika, Russland, die Nordwest Passage, die Karibik und Mittelamerika und Portugal, Spanien und Frankreich mit ausgewählten Schiffen als spezielle Expeditionsreisen angeboten. Die beste Reisezeit für Hurtigruten Kreuzfahrten ist dabei in der Regel von April bis September.

Cooles Feature: Die aktuellen Positionen der einzelnen Schiffe können jederzeit auf der Homepage von Hurtigruten verfolgt werden. Die Hurtigruten Karten sind ein interaktiver Zeitvertreib. Zudem gibt es einige wissenswerte Infos zu den Routen.

In den Monaten Mai bis August dominieren die klassischen Postschiffrouten als Nordeuropa Kreuzfahrten das vielfältige Tourprogramm von Hurtigruten Cruises und werden demnach sehr stark nachgefragt. Die Kreuzreisen starten täglich von Bergen aus und folgen den alten Routen der Postschiffe bis nach Kirkenes als nördlichsten Hafen.

Von dort aus geht es zurück zum Ausgangshafen, wobei bei der Rückfahrt in der Regel andere Häfen angesteuert werden als auf der Hinfahrt. Besonders beliebt sind die Reisen im Juni zur Mittsommernacht (23.06.), an der die Sonne nicht untergeht und die Reisenden die wilde Schönheit Norwegens noch länger genießen können. In den Monaten Oktober bis März kann zudem das Polarlicht als Nordlicht in Erscheinung treten, das ein besonderes und einmaliges Naturschauspiel jeder Schiffsreise in Norwegen ist.

Der Ablauf einer typischen Hurtigruten-Kreuzfahrt als kleines Tagebuch

Die „Finnmarken“, ein Kreuzfahrtschiff der Hurtigruten, legt auf der Strecke Bergen – Kirkenes –Bergen in 12 Tagen etwa 2500 Seemeilen zurück und steuert dabei 34 Häfen an.

Die Einschiffung auf die „Finnmarken“ erfolgt in der Hafenstadt Bergen, das „Tor zu den Fjorden Norwegens“. Vor der Abfahrt sollte sich Zeit genommen werden, das alte, aus dem 14. Jahrhundert stammende, Stadtviertel „Bryggen“ mit seinen farbenfrohen Holzhäusern und Kais sowie den vielen Cafés und Restaurants anzuschauen.

Am 2.Tag läuft das Schiff in den ersten Fjord, den Nordfjord, ein. Anschließend geht es über das offene Meer an Schären und kleinen Inseln vorbei nach Alesund. Die Stadt ist für seine Gebäude aus der Jugendstilzeit bekannt, die bei einem Bummel durch die alten Straßen und Gassen besichtigt werden können. Der Atlantikpark, der zu den größten Salzwasseraquarien Norwegens gehört, ist einen Besuch wert.

Im Außenbereich können sogar Pinguine beobachtet werden. Nach dem Ablegen steuert das Schiff den grandiosen Geirangerfjord an, der zum UINESCO-Welterbe gehört und die Passagiere mit spektakulären, bis zu 800 Meter hohen Felswänden mit tosenden Wasserfällen begeistert.

Der 3.Tag ist der Stadt Trondheim gewidmet, der drittgrößten Stadt Norwegens, die einst von den Wikingern gegründet wurde. Der Nidaros Dom und das Ringve Museum sind Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch lohnen. Trondheim lässt sich mit der nördlichsten Straßenbahn der Welt oder mit dem Fahrrad gut erkunden. Auch interessant ist eine Kjakfahrt auf dem Nidelv.

Am 4. Tag kreuzt das Schiff den Polarkreis, wo es in der Mittsommerzeit in der Nacht überhaupt nicht dunkel wird und man im Herbst das Polarlicht beobachten kann. Hier befindet sich der drittgrößte Gletscher Norwegens, der Svartisen und die etwa 1.000 Meter hohe Felswand aus Granit, die „Lofotenwand.“ Eine Bootssafari oder der Besuch eines Wikingerfestes sind sehr interessante Ausflüge, die von der Reederei angeboten werden.

Tromsø, die Hauptstadt der Arktis, steht am 5. Tag auf dem Programm und lädt zu einer Schneeschuhwanderung oder einer Hundeschlittenfahrt ein.

Die „Finnmark“ erreicht am 6.Tag der Postschiffreise das Nordkap, das etwa 2.000 Kilometer vom geographischen Nordpol entfernt ist und läuft kurz die Stadt Hammerfest an. Ein Ausflug zu einem Plateau oberhalb des Nordkaps belohnt die Passagiere mit einem phantastischen Ausblick auf die norwegische Landschaft „am Ende der Welt“. Eine Vogelsafari zur Beobachtung der Papageientaucher ist für Tierliebhaber eine lohnenswerte Sache.

Am 7. Tag wird der nördlichste Hafen, Kirkenes, das „Tor zum Osten“ erreicht. Von Kirkenes aus kann man einen Ausflug zur nahgelegenen russischen Grenze als Bus- oder Flussfahrt unternehmen oder an einer Königskrabben Expedition teilnehmen.  

Die „Finnmark“ verlässt nun den Hafen und fährt in den verbleibenden 5 Tagen wieder zurück zum Ausganghafen Bergen. Auf der zweiten Hälfte der Kreuzreise wird nochmals Hammerfest zu einer ausgiebigeren Besichtigung angesteuert, die Inselwelt der Lofoten und der Trollfjord befahren. Es geht mit dem Schiff entlang der eindrucksvollen Gebirgskette der „Sieben Schwestern“ nach Nesna, einem alten Handelsposten der Postschifflinie.

Von dort aus wird der Vega-Archipel erreicht, der mit seinen vielen Inseln zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Nach Ankunft in Bronnoys kann man das norwegische Aquakulturzentrum für Lachs besichtigten und natürlich darf der frische Lachs auch probiert werden. Am nächsten Tag geht es weiter mit der „Finnmark“ in den Trondheimfjord nach Trondheim, das zum weiteren Erkunden einlädt und in den Kristianssund mit der Stadt Molde. Vorbei am malerischen Nordfjord und unterhalb des gewaltigen Jostedal-Gletschers läuft das Schiff am 12. Tag wieder in den Ausgangshafen Bergen ein. Eine Kreuzreise mit faszinierenden Eindrücken und Naturerlebnissen geht zu Ende.

Fazit zu den Hurtigruten Schiffsreisen

Nordeuropa Kreuzfahrten mit Hurtigruten zeichnen sich durch sehr guten und persönlichen Service der Crew aus, hervorragendes Essen zu allen Tageszeiten, komfortablen und sauberen Kabinen sowie optimal geplanten und durchgeführten Ausflügen. Auch der Routenverlauf wurde von vielen Gästen gelobt. Das Fazit lautet: Wer einmal eine Reise mit den Postschiffen gemacht hat, kommt bestimmt wieder. Passagiere der Hurtigruten Kreuzfahrten schwärmen oft von ihren tollen Erfahrungen.

Wann gehören Sie zu den Passagieren, die gerne ein Schiff der Hurtigruten für eine Kreuzfahrt mit einmaligen Erlebnissen der einzigartigen norwegischen Land- und Tierwelt besteigen möchten. Wer frühzeitig bucht, kann in den Genuss von Frühbuchervorteilen und extra Bordguthaben kommen.

Social